Herzlich Willkommen
auf meinen Seiten
Hai-Tauchen 2008
Bohol 2008
Selayar2009
Lembeh Nord-Sulawesi 2010
Bohol 2010
Rotes Meer 2012
Bohol 2013
Lembeh Nord-Sulawesi 2014/15
Haitauchen Bahamas 2015
Bonaire 2016
Haitauchen Bahamas 2017
Raja Ampat 2011
Raja Ampat (übersetzt das Reich der vier Könige) ist ein Archipel im Indopazifik westlich von Neuguinea. Wie West-Neuguinea gehört Raja Ampat zu Indonesien und bildet mit der Vogelkop-Halbinsel und der Bomberai-Halbinsel die Provinz Papua Barat.
Raja Ampat ist ein Land von unglaublicher Vielfalt. Raja Ampat ist bekannt als Tauchermekka. Eine lange Reise, die wir im Oktober 2011 angetreten haben, war nötig um dieses Ziel zu erreichen. Mit den Emirates via Dubai nach Jakkarta, wo wir eine Übernachtung einlegten. Morgen,s un 5 Uhr ging es wieter mit der Fluggesellschaft Merpati nach Makasar und weiter nach Sorong. Noch 1 1/2 Stunden mit dem Boot zur Raja Ampat Dive Lodge. auf der Insel Mansuar. Für die Heimreise welche wir ohne Zwischenübernachtung durchzogen benötigten wir 42 Stunden.
Der ganze Aufwand hat sich aber gelohnt. Unser Hauptziel war die Mantas zu sehen. Und wir waren erfolgreich.
 
Unsere Unterkunft in der Dive-Lodge
In der schönen Anlage gab es auch ausserhalb des Wassers einiges zu entdecken. Den Regenwald hatten wir direkt hinter unserer Unterkunft. Das Kuskus, den Flughund, Hornvögel, Papageien und diverse andere Vögel sahen wir von der Hinterlaube des Ziummers aus. Eine Schlange und andere Insekten fanden wir als wir uns zu Fuss auf den Weg machten.
 
                                                  Kuskus                                                                                                                                                Flughund
                                                     



Hauptsächlich waren wir zum Tauchen hier. Die Mantas wollten wir unbedingt sehen.Und wir haben sie gesehen.Trotz teilweiser starken Strömung ( Riffhacken sei Dank ) war es ein wunderbares Gefühl mit diesen Tieren hautnah im Wasser zu sein.


Auch die Mantafreien Tauchgänge waren meist mit Strömung verbunden. Also für die Fotografen nicht ganz einfach, dafür mit etlichen Fischschwärmen zur Belohnung.
 



Wie im Aquarium



 
Die Tauchguids gaben sich Mühe und das Briefing war ausführlich und oft am Strand in den Sand gemalt oder auf dem Schiff auf die Tafel gezeichnet. Die ganze Zeit waren wir zu 4 auf dem Boot um zu den Tauchplätzen zu gelangen.(Sonja und Jo aus Deutschland, Markus und ich.) Während 12 Tauchtagen machten wir 37 Tauchgänge. Zum Ausschlafen blieb also keine Zeit und wir waren in kurzer Zeit fit wie alte Turnschuhe. Erst zu Hause merkten wir was wir alles geleistet hatten und wir waren eine Woche lang froh wenn es Abend war und wir uns wieder niederlegen konnten. Dafür war natürlich auch die Zeitverschiebung von 8 Stunden verantwortlich. Böse Zungen würden sagen das Alter lässt grüssen. Jedenfalls brachten wir viele Eindrücke mit nach Hause und wir werden noch oft darn zurück denken.
Auch wenn die Fotos nicht perfekt sind hat es Spass gemacht zu fotografieren und beim Betrachten kommen immer wieder Erinnerungen zum Vorschein.
 

Über mich
Neues
Foto / Landreisen
Tauchreisen
Tauchen im Süsswasser
Natur
NSV Gossau
Workshops
Fotos
Fotogalerie
Links
Kontakt
Hauptseite